Akuter HIV Ausschlag

Akuter HIV Hautausschlag ist ein Zeichen der primären HIV-Infektion. Allerdings kann der Ausschlag nicht bei allen als primäre Infektion bewertet werden. Die akute oder primäre HIV-Infektion kann sich bei vielen Personen asymptomatisch zeigen. Bei anderen entwickeln sich die Symptome wie Hautausschlag und grippeähnliche Symptome innerhalb von 2 bis 3 Wochen nach der Infizierung mit dem Human Immunodeficiency Virus oder gekürzt HIV. Der Hautausschlag und die andere Symptome der akuten HIV-Infektion verschwinden dann innerhalb von wenigen Wochen, wonach keine Symptome der Krankheit bei dem Betroffenen für eine lange Zeit zu bemerken nicht. Es können mehrere Jahre für die erste HIV-Infektion vergehen, bis sie sich in AIDS (Acquired Immunodeficiency Syndrom) verwandelt.
Wie bereits erwähnt, entwickelt sich der HIV Hautausschlag in der Phase der akuten oder primären Infektion, wo das HIV-Virus sich nach seiner Einnistung im Körper schnell reproduziert. Diese Phase wird auch als “Serokonversion-Syndrom” bezeichnet, wenn das Immunsystem die Antikörper gegen die Mikroorganismen oder Krankheitserreger im Blutserum zu erzeugen beginnt als eine Reaktion auf die Infektion oder, anders gesagt Immunisierung.

In dieser Phase erhöht sich die Zahl der HIV-Zellen im Blut, während die Zahl der CD4-Rezeptor-Zellen deutlich zurückgeht. Die CD4-Rezeptor-Zellen sind weiße Blutkörperchen, die Infektionen bekämpfen. Die HIV-Viren heften sich an die CD4-Rezeptor-Rezeptor-Zellen, spritzen ihre RNA in diese Zellen und vermehren sich mit dem Teilungsmechanismus der CD4-Rezeptor-Zellen. Aber bald reagiert das Immunsystem, indem es mehr CD4-Rezeptor-Zellen und Antikörper gegen das Virus erzeugt.

Was bedeutet akuter HIV Hautausschlag?
Der HIV Hautausschlag ist ein makulopapulöser Hautausschlag und kann jeden Teil des Körpers befallen. Aber noch häufiger entwickelt sich der Hautausschlag im Gesicht, an den Händen, Füßen und dem Rumpf. Manchmal zeigt er sich in dem Genitalbereich und After. Der Hautausschlag durch diea kute HIV-Infektion ist in der Regel rötlich oder braun gefärbt. Er weist normalerweise eine kleinfleckig-knotige Struktur auf, kann schmerzhaft oder juckend sein. Bei Menschen mit heller Haut könnte der akute HIV Hautausschlag rot oder braun erscheinen, während er bei Menschen mit dunkler Hautfarbe dunkelbraun oder schwarz gefärbt ist. Der Hautausschlag dauert in der Regel ca. 2 Wochen. Die Erkrankungen wie Herpes simplex, Herpes zoster-Infektionen und Dellwarzen könnten auch zum Hautausschlag bei HIV-positiven Menschen führen. Die Einnahme bestimmter Medikamente wie Cotrimoxazol verursacht Hautläsionen bei der HIV-infizierten Personen, die sehr ähnlich dem HIV Hautausschlag sind.

Symptome eines HIV Hautausschlags
Ein akuter HIV Hautausschlag kann mild oder wund empfunden werden. Ab und zu tritt der Juckreiz auf. Der Hautausschlag durch die akute HIV-Infektion kann dem durch Psoriasis zu großem Teil ähneln. Er wird oft mit einigen anderen Symptomen, als die bereits betrachteten, begleitet. Das sind Fieber, Kopfschmerzen, geschwollene Lymphknoten, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Halsschmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Geschwüre im Mund, Mundsoor und unerklärlicher Gewichtsverlust. Allerdings ist es wichtig, immer zu beachten, dass der HIV Hautausschlag nicht bei allen HIV-positiven Menschen in der Stufe der akuten Infektion erscheint. Die anderen Frühsymptome der HIV-Infektion können bei manchen HIV-positiven Menschen auch fehlen.

Das war ein kurzer Überblick über akute Symptome des HIV Hautausschlags bei Männern und Frauen. Die Bedeutung vom HIV Hautausschlag besteht darin, dass er in der Stufe der Serokonversion auftritt, als der Test für HIV noch nicht positiv ausgefallen ist. Das liegt daran, dass in dieser Phase das Immunsystem die Antikörper gegen das Virus zu erzeugen beginnt. So kann der Hautausschlag helfen, die HIV-Infektion im Anfangsstadium zu erkennen. Dies wiederum kann dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus mit Hilfe von geeigneten präventiven Maßnahmen zu verhindern. Allerdings kann der Hautausschlag durch viele andere Erkrankungen neben der akuten HIV-Infektion verursacht werden. Also, die Entwicklung eines Hautausschlags bedeutet nicht, dass ein Mensch HIV-positiv ist.