Hautausschlag im Gesicht

13786165

Unter allen Arten von Hautausschlägen ist einer im Gesicht wohl am meisten irritierend und störend, weil man ihn nicht verbergen kann. Der Hautausschlag ist in der Regel eine Reaktion des Körpers auf einige Nahrunsmittel oder Kosmetika. Der betroffene Bereich des Gesichts sieht rot und etwas geschwollen aus. Also, es ist angesagt, ein wachsames Auge auf Ihre Nahrung und Kosmetika zu halten. Sobald die Ursache erkannt ist, können Sie ganz einfach jeweilige Nahrungsmittel oder Kosmetikprodukte aus Ihrem Konsum ausschließen. Manchmal entwickelt sich ein roter Ausschlag auf der Stirn und dem Rest des Gesichts und erstreckt sich dann langsam weiter in Richtung des Halses und der Brust. Die gerötete Haut kann in einigen Fällen jucken und manchmal auch geschwollen sein. Manchmal ist der Hautausschlag mit Fieber und Halsschmerzen begleitet. Atemnot und Ohnmacht wegen schwerer Allergie sind in sehr wenigen Fällen beobachtet. Die Ursachen für den Ausschlag im Gesicht und am Hals können von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein, jedoch vor allem sind das einige Allergien.

Ursachen für Hautausschläge im Gesicht

  • Akne Rosacea: Rote Flecken oder Papeln im Gesicht sind meistens durch Akne Rosacea verursacht. Die Ursachen können Angst, extreme Hitze oder sogar darmbakterielle Überwucherung sein.
  • Seborrhoisches Ekzem: Seborrhoische Dermatitis oder Schuppen beeinträchtigt die Talgproduktion in der Kopfhaut, dem Gesicht und den Oberkörperteilen; die betroffenen Hautstellen sind juckend und rot.
  • Akne: Akne, Mitesser oder weiße Mitesser (rote Blasen mit weißer Mitte), Pickel sind manchmal eine Ursache für Juckreiz und Hautausschlag im Gesicht.
  • Herpes: Herpes erscheint normalerweise als eine Gruppe von kleinen, brennenden durchscheinenden Bläschen um den Mund; in dem Fall soll man sofort den Arzt konsultieren.
  • Ekzem: Ekzem ist vor allem bei Kindern mit Asthma oder anderen Allergien zu finden. Wenn der Hautausschlag im Gesicht durch übermäßigen Juckreiz begleitet ist, kann es Ekzeme sein, da soll man den Arzt auch konsultieren.
  • Pilzinfektion: Hautausschlag im Gesicht entsteht aufgrund einer Pilzinfektion und sieht als runde rosa Flecken aus.
  • Medikamente: Juckender Hautausschlag im Gesicht als Folge der Nebenwirkung einiger Medikamente.
  • Schmuck: Wenn sich der Schmuck im Gesicht ständig gegen die Haut reibt.
  • Kopfläuse: Läuse im Haar können die Infektion im Gesicht verbreiten.
  • Sonne bei Skifahren: Sonnenstrahlen werden von weißem Schnee reflektiert und führen zum Sonnenbrand bei übermäßiger Exposition des Gesichts gegenüber der Sonne.
  • Sonnenbäder am Strand: Grelle Sonne am Strand kann zu Hautausschlag im Gesicht führen.
  • Insektenstiche: Gelegentlich können Insektenstiche einen Hautausschlag im Gesicht herbeiführen. Bienen, Ameisen sind gängige Beispiele für Insekten, die dieses Problem verursachen. Rote, juckende Blasen erscheinen und verschwinden in wenigen Tagen.
  • Dengue-Fieber: Dengue-Fieber ist von Mensch zu Mensch durch Stechmücken übertragen. Das ist eine Viruserkrankung mit Fieber und juckendem Hautausschlag. Kleine Mengen von Blutungen sind manchmal zu beobachten.
  • Schalmaterial: Synthetischer Stoff kann zum Hautausschlag im Gesicht führen. Sie sollten einen Schal aus glatter Baumwolle tragen.
  • Speisen und Getränke: Aufgrund einer Allergie durch einige Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln oder Getränken.
  • Trockene Haut im Winter: kaltes und windiges Wetter mit intensiver Raumheizung zu Hause begleitet, führt zum Feuchtigkeitsverlust in der Gesichtshaut und folglich zum Hautausschlag.
  • Alkoholbasierte Aftershaves: Sie sollten immer Bestandteile des Produktes vor dem Kauf prüfen. Alkoholbasierte Aftershaves können eine Ursache für einen Hautausschlag sein.
  • Unangemessenes Make-up: Sie können einen Hautausschlag im Gesicht nach einem Make-up bekommen, weil Ihre Gesichtshaut allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffen im Make-up-Kit ist.
  • Pollen in der Luft: Pollen in der Atmosphäre, wenn auch nicht sichtbar, gelangen in Augen und Nase. Manchmal können sie Ursache für den Hautausschlag im Gesicht sein.
  • Eingewachsene Haare oder Rasurbrand: Einige Haare wachsen wieder in die eigenen Haarfollikel  hinein und führen zu Entzündungen der Follikel. Am meisten haben die Männer mit lockigem Haar das Problem. Sie sollten vermeiden, die Haare zu nah zur Haut zu rasieren.
  • Shampoos und Conditioner: Natriumlaurylsulfat, eine Chemikalie in den meisten der Toilettenartikel zur Schaumbildung verwendet, wirkt auf die Haut und führt zu juckendem Hautausschlag im Gesicht.
  • Haarfärbemittel, Haargels, Haarspray: Die schädlichen Chemikalien in Haarfärbemitteln, Haarfarben, Sprays oder Geles können den Hautausschlag im Gesicht herbeiführen.
  • Aggressive Seifen: Die sauren Bestandteile in Seifen können die Gesichtshaut austrocknen und hierdurch den Hautausschlag beiwirken.
  • Übermäßiges Gesicht-Waschen mit zu warmem Wasser: Zu warmes Wasser trocknet die Haut immer aus. Man sol lauwarmes oder mäßig warmes Wasser verwenden.
  • Virale Infektionen wie Windpocken, Masern: Das ist oft bei Kindern beobachtet. Diese Art der Virusinfektion kann zum Hautausschlag im Gesicht und auf der Brust führen.
  • Schweiß durch übermäßige Hitze und Feuchtigkeit: Wenn das Gesicht nicht oft mit lauwarmem Wasser gewaschen wird, kann sich ein Hautausschlag im Gesicht bilden. Die Hauthygiene muss besonders gepflegt werden, wenn Sie in einem Bereich mit übermäßiger Hitze und Feuchtigkeit leben oder arbeiten.
  • Systemischer Lupus erythematodes: Roter Hautausschlag im Gesicht, in Form von Schmetterlingen, ist vor allem im jungen oder mittleren Alter zu beobachten. Dieser
    Hautausschlag erstreckt sich auf die Nase und Wangen.
  • Schwangerschaft: Hautausschlag im Gesicht während der Schwangerschaft ist durchaus üblich, da mehrere hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft stattfinden.
  • Chlor: Chlor im Wasser des Schwimmbades kann Hautausschlag im Gesicht verursachen.

Vorsichtsmaßnahmen bei Hautausschlag im Gesicht

  • Waschen Sie nie das Gesicht mit viel zu warmem Wasser, aber nur lauwarmem Wasser.
  • Waschen Sie das Gesicht 5-6 mal täglich.
  • Sie können Antibiotika oder rezeptfreie Medikamente verwenden, um die Infektion zu heilen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Arzt über schwere Infektionen wie Pilzinfektionen beraten.
  • Verwenden Sie Schals aus Baumwolle, Hüte und Sonnenbrillen, um die Augen und das Gesicht vor Sonne zu schützen.
  • Verwenden Sie Feuchtigkeitscremes, um die Austrocknung der Gesichtshaut zu vermeiden.
  • Sie können Olivenöl oder andere wirksame Öle auf der Gesichtshaut verwenden.
  • Verwenden Sie Hautpflegeprodukte für Akne-Fälle.
  • Gesichtspflege ist nicht nur ein wichtiger Faktor, um Infektionen zu verhindern, sondern auch ein wesentlicher Faktor im gesellschaftlichen Leben.
  • Bedecken Sie nicht Ihren Hautausschlag, um ihn verbergen. Er sollte eher an die frische Luft ausgesetzt werden.
  • Verwenden Sie Haferflocken, um Ihr Gesicht zu waschen.
  • Gesunde Ernährung und viel Wassertrinken können immer zur Verbesserung der Beschaffenheit Ihrer Haut beitragen.
  • Berühren Sie nicht den Hautausschlag ständig, weil es die Haut weiter reizen kann. Waschen Sie Ihre Hände sorgfältig jedes Mal, nachdem Sie den Hautausschlag berührten.
  • Verwenden Sie mildere Seifen und Pflegeprodukte.
  • Scheuern Sie nicht Ihr Gesicht. Aloe Vera Gel, Lebertran, Vitamin E Öl sind großartige Produkte bei Hautausschlag.
  • Sie können Backpulver auf den Bereich des Hautausschlags legen.