Blutblase

Eine Hautblase ist eine kleine Ansammlung von Flüssigkeit, die auf der Innenseite der äußeren Schicht der Haut zu sehen ist. Diese Blasen auf der Haut sind in der Regel mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt und fallen öfters aufgrund plötzlicher Einwirkung von Wärme oder Druck auf den betroffenen Bereich gar nicht auf. Allerdings, wenn sie statt mit einer klaren Flüssigkeit mit Blut gefüllt sind, dann bezeichnet man sie als Blutblasen. Blutblasen sind in der Regel eine Ansammlung von Blut, Lymphe und anderen Körperflüssigkeiten, die unter der Haut verfangen sind. Sie weisen meistens dunkelrote oder dunkelblaue Farbe auf und, wenn gerissen, sickert aus ihnen eine farbgleiche Flüssigkeit. Unten sind Ursachen und Behandlungsmethoden von Blutblasen aufgeführt.

Was sind Ursachen von Blutblasen?

Die Bildung einer Blase ist an sich ein Schutzmechanismus des Körpers. Eine Blase bildet sich auf der Oberfläche der Haut bei Verletzungen durch Druck oder Hitze. Das ist der Grund, warum sie in der Regel auf der äußeren Oberfläche der Haut auftreten. In meisten Fällen ist ein zugefügtes Trauma oberflächlich genug, um nicht Blutgefäße in Mitleidenschaft zu ziehen. Allerdings, wenn ein Blutgefäß gerissen oder beschädigt ist, führt es zu einer Blutansammlung. Manchmal kann es andere Ursachen für Blutblasen wie allergische Reaktionen, Reizungen und Infektionen der Haut geben.

Bereiche, die reichlich mit Blut versorgt werden, neigen eher zu Entwicklung der Blutblasen; das ist der Grund, warum Blutblasen im Mund und auf der Lippe relativ häufiger als eine Blutblase anderswo sind. Allerdings ist die Entwicklung einer Blutblase am Fuß häufig bei Menschen vermerkt, die schlecht sitzende Schuhe tragen oder lange stehen oder gehen müssen.

Behandlung von Blutblasen

Die Behandlung für Blutblasen ist sehr variabel. In den meisten Fällen lösen sich Blutblasen von selbst auf und so gibt es keine Notwendigkeit für deren Behandlung. Wenn jedoch die Blase sehr groß oder sehr sichtbar ist, hilft man sich mit Eis oder einer kühlen Packung.

Sie sollten im Idealfall die Blutblase abdecken und eine Bandage anlegen, so dass sie nicht platzt. Nie zu öffnen oder mit Fingern darauf zu drücken versuchen, da sie leicht infiziert werden kann. Wenn die Blase sehr groß ist, dann soll man den Arzt aufsuchen, damit er mit einer sauberen und sterilisierten Nadel die Blase aufsticht. Wenn die Blase aus Versehen geplatzt ist, ist die Stelle sofort zu spülen und mit einer antiseptischen Lösung zu reinigen, um eine Infizierung zu verhindern.

Blasen vorbeugen

Eine Blutblase am Zeh bildet sich in der Regel beim Tragen von schlecht sitzenden Schuhen, vor allem wenn die Schuhe zu eng sind. Dies führt zu mehr Reibung zwischen Fuß und Schuh, die das Risiko der Bildung von Blutblasen erhöht. Bei Gartenarbeiten oder ähnlichen Tätigkeiten, wo sich Blutblasen auf den Händen bilden können, sind Handschuhe zu tragen. Ist die Ursache der Blutblasen eine allergische Reaktion, soll man sich von entsprechenden Allergenen fernhalten.