Cortisol-Blocker

1282

Die Cortisol-Blocker sind die neuesten Nahrungsergänzungsmittel für die Gewichtsreduzierung und den Muskelaufbau. Sie sind für die Hemmung des Hormons Cortisol entwickelt, das ein zu hohes Körpergewicht und die Fettleibigkeit verschuldet. Um den Auswirkungen von Cortisol entgegenzuwirken, werden die Cortisol-Blocker eingesetzt. Doch bevor wir weiter über die Cortisol-Blocker sprechen, wollen wir das Hormon Cortisol und seine Wirkung im menschlichen Körper näher in Betracht ziehen.

Cortisol

Cortisol ist ein Kortikosteroid, das von der Nebennierenrinde freigesetzt ist. Dieser Prozess ist von einem anderen Hormon wie ACTH, das von der Hypophyse ausgeschüttet wird, stimuliert. Diese Hormone spielen eine entscheidende Rolle für die Funktion des Immunsystems und die Regulierung vom Blutdruck und Blutzuckerspiegel. Ein wichtiger Faktor für die Sekretion von Cortisol ist Stress oder Angst. Neben vielen anderen Störungen verursacht ein längere Zeit anhaltendes hohes Niveau von Cortisol eine Gewichtszunahme mittels Speicherung von Fetten vor allem in dem Bauchbereich.

Cortisol-Blocker

Wie bereits erwähnt, sind die Cortisol-Blocker Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel, die die Wirkung von Cortisol blockieren. Sie regeln den Cortisol-Spiegel und erhöhen den Stoffwechsel, um die Gewichtsreduzierung sicherzustellen. Viele Menschen erleben auch einen Rückgang vom Stress nach dem Einsatz der Cortisol-Blocker. Neben der Hilfe bei der Gewichtsabnahme sollten die Cortisol-Blocker den Muskelaufbau unterstützen, wofür sie eigentlich von vielen Menschen verwendet werden.

Allerdings haben Untersuchungen die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzungsmittel in Frage gestellt. Einigen Studien zufolge wirken die Cortisol-Blocker der Fettspeicherung entgegen, aber nur, wenn der Cortisol-Spiegel bedeutend hoch liegt. Eine deutliche Erhöhung des Cortisol-Spiegels ist bei bestimmten Erkrankungen wie Cushing-Syndrom, Tumor in der Nebenniere oder Krebs, Hyperthyreose und bei der Einnahme einiger Medikamente zu verzeichnen. Es ist keine stressreduzierende Einwirkung von Cortisol bei seiner körpereigenen Produktion gefunden worden und ein wesentlich höheres Niveau von Cortisol war mit übermäßiger Gewichtszunahme in Verbindung gebracht.

Darüber hinaus gibt es nicht genügend wissenschaftliche Beweise, dass die Nahrungsergänzungsmittel wie Cortisol-Blocker effektiv den Auswirkungen von Cortisol  entgegenwirken. Auch hier ist nicht klar, ob die unterdrückte Wirkung von Cortisol eine Reduzierung des Körpergewichts herbeiführen kann. Die erste wissenschaftliche Studie, die einen Zusammenhang zwischen dem hohen Cortisol-Spiegel und der Fettspeicherung erforschte, berichtet über ein hohes Niveau des Hormons im Urin und nicht im Blut. Die Anwesenheit eines Hormons im Blut ist eigentlich von größerer Bedeutung als seine Anwesenheit im Urin und bis jetzt gibt es keine schlüssige Studie über einen Zusammenhang zwischen dem hohen Niveau von Cortisol im Blut und der Fettspeicherung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, es gäbe nicht genügend wissenschaftliche Beweise, dass Cortisol-Blocker zur schnellen Gewichtsreduzierung verhilft. Außerdem kann übermäßige Gewichtszunahme nicht immer mit Stress und hohem Cortisol-Spiegel in Verbindung gebracht werden. Abgesehen von Stress, können viele andere Faktoren wie Überernährung, Bewegungsmangel, übermäßiger Konsum von fetthaltigen Nahrungsmitteln zur Gewichtszunahme führen. Also, die Kontrolle dieser Faktoren durch Verringerung der Kalorienzufuhr und regelmäßige Bewegung sind die besten Möglichkeiten, um das Gewicht zu reduzieren.

Auch wenn die Cortisol-Blocker Ihnen helfen können, Gewicht zu reduzieren, sollten Sie auf natürlichem Wege, mit einer ausgewogenen Ernährung und körperlichen Aktivitäten ideales Körpergewicht langfristig kontrollieren.