Symptome und Ursachen von Costochondritis

Unser Brustkorb umfasst zwölf Paare von Rippen. Die ersten sieben Rippen sind als wahre Rippen bekannt. Ein Ende dieser Rippen ist mit dem Rückenmark verbunden, während das andere Ende ist am Brustbein durch einen Knorpel befestigt ist. Die nächsten drei Paare, die auch als falsche Rippen bekannt sind, setzen am knorpeligen Rippenbogen an und sind auch mit der Wirbelsäule auf der Rückseite verbunden. Die letzten beiden Paare sind nur der Wirbelsäule auf der Rückseite angeschlossen. Der Knorpel, der die oberen Rippen mit dem Brustbein verbindet, kann entzündet sein und dadurch lokalisierte Schmerzen in der Brust hervorrufen. Diese Erkrankung ist als Costochondritis bekannt. Man nennt sie auch als Brustwandschmerzen, costosternal Syndrom und costosternal chondrodynia.

Costochondritis

Ursachen und Symptome

Nun, nachdem Sie eine Vorstellung über Costochondritis bekommen haben, ist es Zeit, sich mit Costochondritis Symptomen und Ursachen vertraut zu machen. Ein Trauma auf dem Brustkorb ist eine häufige Ursache für diese Erkrankung. Ein Schlag auf den Brustkorb oder rezidive leichte Verletzungen im Brustbereich ziehen öfters eine Entzündung nach sich. Die Verletzungen des Brustkorbs werden auch durch Autounfälle verursacht. Wenn der Fahrer mit seiner Brust voll gegen das Lenkrad schlägt, führt es zu Entzündungen und Schmerzen in der Rippe. Zur Entzündung des Knorpels könnte auch durch die Übernutzung des Knorpels kommen. Kraftvolles Schwingen der Arme in Sportarten wie Rudern, Tennis oder Golf verursacht nicht selten eine Entzündung. Die Entzündung in dem Costosternalgelenk ist auf Bakterien-, Pilz- oder Virusinfektionen der Atemwege zurückzuführen. Die Fibromyalgie bewirkt wiederkehrende Schmerzen in der Brust wegen eines entzündeten Costosternalgelenkes.

Konstante, stumpfe oder nagende Schmerzen sowie ein Engegefühl in der Brust können öfters erlitten werden. Der Schmerz strahlt in der Regel in den Rücken oder den Bauch aus. Eher die linke Seite des Brustbeins wird von dieser Krankheit betroffen. Beschwerden, die durch eine Entzündung am Costosternalgelenkes auftreten, stehen mit Atmungsproblemen in Verbindung. Die Intercostalmuskeln heben und senken den Brustkorb, also eine Entzündung des Knorpels führt zu Schmerzen beim Atmen. Der Schmerz steigert bei tiefen Atemzügen, Husten und Niesen. Ruckartige Bewegungen und eine anstrengende körperliche Aktivität werden auf jeden Fall den Zustand verschlechtern. Da das Engegefühl und die Schmerzen in der Brust ebenso Symptome einer Herzerkrankung sein könnten, ist eine gründliche ärztliche Untersuchung zwecks einer richtigen Diagnose zu empfehlen. Die Röntgenuntersuchung und andere bildgebenden Verfahren können bei Erkennung anderer Erkrankungen wie geprellte Rippen oder Brüche helfen.

Behandlungsoptionen

Obwohl die Symptome innerhalb von ein paar Wochen verschwinden könnten, wäre es am besten, das costosternal Syndrom medizinisch zu behandeln. Man soll sich auch um einige Selbstsorgemaßnahmen kümmern. Es ist wichtig, eine vollständige Ruhe zu wahren. Körperliche Aktivitäten, die das Costosternalgelenk belasten, machen Ihren Zustand nur noch schlimmer. Beschleunigen Sie die Heilung, indem Sie sich Ruhe lassen. Sie können auch Hot-Packs auf die Brust legen, um die Schmerzen zu lindern. Für die Patienten mit starken Schmerzen empfehlen Ärzte grundsätzlich den Einsatz von Muskelrelaxantien und entzündungshemmenden Medikamenten. Die entzündungshemmenden Medikamente wie Ibuprofen und Naproxen sind sehr effektiv bei der Linderung der Symptome von Costochondritis.

Da ein Trauma des Brustkorbs ein häufiger Einflussfaktor für Entzündungen und Schmerzen des Costosternalgelenkes  ist, sollen Menschen, die vor kurzem eine Verletzung erlitten haben, sich untersuchen lassen. Man nimmt die verordneten Medikamente ein und führt Selbstsorgemaßnahmen durch; das wird sicherlich bei der Linderung der Symptome helfen.