Nahrungsmittel mit natürlichem Progesteron

460

Progesteron ist ein wichtiges weibliches Hormon. Es führt verschiedene Funktionen im Körper der Frauen aus und reguliert den Menstruationszyklus zusammen mit Östrogen, einem weiteren wichtigen weiblichen Hormon. Progesteron ist auch zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Schwangerschaft erforderlich. Niedriges Progesteron wirkt sich negativ auf mehrere Aspekte der reproduktiven Gesundheit der Frau aus. Die Unfruchtbarkeit ist ein häufiges Problem bei Frauen, deren Körper eine ausreichende Menge an Progesteron nicht produzieren kann. Diesen Frauen werden oft Progesteron-Nahrungsergänzungen verschrieben, um den Menstruationszyklus zu regulieren oder die Unfruchtbarkeit zu behandeln. Solche Frauen können durch den Verzehr von Nahrungsmitteln mit natürlichem Progesteron profitieren.

Nahrungsmittel mit natürlichem Progesteron

Progesteron wird auf natürliche Weise von den Eierstöcken einer Frau produziert. Jeden Monat signalisiert es der Gebärmutter, dass ein befruchtetes Ei sich dort einnisten kann. In Abwesenheit der Befruchtung folgt die Desquamationsphase, die durch sinkende Östrogen- und Progesteronspiegel ausgelöst wird, was zur Menstruation führt. Progesteron reguliert den Menstruationszyklus durch die Reduzierung der Dominanz von Östrogen im Körper. Es erhöht auch die Immunität. Die Frauen mit dem Syndrom der polyzystischen Ovarien profitieren von der Behandlung mit Progesteron. Progosteron oder synthetisches Progesteron wird verwendet, um Menstruationsbeschwerden wie Amenorrhoe, abnorme Monatsblutungen etc. zu heilen. Es wird auch zur Behandlung der Endometriose, Appetitlosigkeit und des Gewichtsverlusts im Zusammenhang mit Aids und Krebs eingesetzt. Allerdings hat synthetisches Progesteron zahlreiche Nebenwirkungen, die die Gesundheit bei seiner längeren Anwendung stören können. Daher ist natürliches Progesteron gegenüber dem synthetischen für die Hormonersatztherapie (HRT) bevorzugt.

Progesteron ist im Wesentlichen ein Tierhormon. Die einzige Nahrungsquelle von Progesteron ist Plazenta! Bestimmte Tiere fressen ihre Plazenta nach der Geburt auf. Früher wurde versucht, natürliches Progesteron aus der Plazenta eines Schweins zu gewinnen. Allerdings erwies sich diese Methode sehr teuer und langwierig. Schließlich wurde eine dem Progesteron ähnliche Substanz in bestimmten pflanzlichen Quellen gefunden. Obwohl es dem natürlichen nicht ganz entspricht, ahmt es sicherlich den Eigenschaften von Progesteron im Körper nach. Die folgenden Nahrungsquellen von Progesteron enthalten sowohl tierisches als auch pflanzliches Progesteron.

Eier
Eier enthalten Progesteron in reichlicher Menge. Eigelb vor allem ist eine sehr reiche Quelle von Progesteron. Frauen mit Progesteronmangel sollten auf jeden Fall Eier essen.

Milchprodukte
Milchprodukte wie Milch, Käse aus Kuhmilch enthalten hohe Menge Progesteron. Kuhmilch ist an Progesteron besonders reich.

Huhn
Weißes Fleisch wie Huhn enthält Progesteron in geringer Menge. Doch heutzutage sind Geflügel mit Hormonen gefüttert. Der Konsum von solchem ​​Fleisch ist vielleicht nicht die beste Idee, den Progesteronspiegel zu erhöhen.

Zinkhaltige Lebensmittel
Rotes Fleisch, Schalentiere, Truthuhn erhöhen das Niveau von Progesteron im Körper. Doch von hormonimprägniertem Rind- oder Schweinefleisch sollte man besser Abstand nehmen.

Lebensmittel mit Phyto-Progesteron

Phyto-Progesteron hilft den Progesteronangel im Körper zu überwinden und den Progesteron-Östrogen-Haushalt zu pflegen. Es ist in einigen pflanzlichen Quellen gefunden.

Yams
Yam oder Wild Yam enthält bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe, die wie Progesteron im Körper wirken. Allerdings sollte dieses Gewächs nicht mit Süßkartoffeln, die auch als Yams bezeichnet sind, verwechselt werden.

Lebensmittel mit Vitamin B6
Lebensmittel, die reich an Vitamin B6 sind, wie Walnüsse, Vollkornprodukte und Soja-Milch, sind gute Quellen von Phyto-Progesteron.

Die oben genannten Lebensmittel mit Progesteron müssen in moderaten Mengen konsumiert werden. Überschüssiges Progesteron stört den Hormonhaushalt im Körper. Die Frauen in den Wechseljahren sollen diese Lebensmittel nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt verzehren.