Behandlung der Genitalherpes

29938467

Genitalherpes ist eine der häufigen übertragbaren Geschlechtserkrankungen. Sie wird durch das Herpes-simplex-Virus (HSV) von zwei Typen, HSV-1 und HSV-2, verursacht. In der Mehrzahl der Fällen der genitalen Herpes ist Typ HSV-2 der Erreger. Es kann an jedem reproduktiven Teil des Körpers wie Zervix, Anus, Vagina, Harnröhre und sogar an den Oberschenkeln und Gesäß auftreten. Genital-Herpes verursacht eine Menge von Komplikationen für die Betroffenen. Die Symptome von Genitalherpes sind Muskelschmerzen, hohes Fieber, geschwollene Lymphknoten, Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Die Herpes-simplex-Viren infizieren die Nervenzellen. Sie bleiben in dem Zellkern der Nervenzellen solange ruhen, bis günstige Bedingungen für ihre Replikation aufkommen, zum Beispiel, wenn Sie unter Stress sind oder wenn das Immunsystem geschwächt ist. Eine solche Strategie vom HSV macht seine Zerstörung zu einer harten Aufgabe. Daher ist es schwierig, die Genitalherpes vollständig abzuheilen. Allerdings können die Symptome teilweise entlastet werden.

Genital Herpes: Medizinische Behandlung

Die Behandlung der Genitalherpes zielt auf die Linderung der Beschwerden, der Herpeswunden und die Verkürzung der Erkrankungsdauer ab. Sie kann sich effektiv erweisen, wenn mit ihr direkt nach dem Ausbruch der Krankheit angefangen wird. Das soll vor allem im Fall von wiederkehrender Herpes erfolgen.

Die erste Phase der genitalen Herpes kann mit antiviralen Medikamenten behandelt werden. Diese Medikamente wirken auf die Linderung der Symptome, Beschleunigung des Heilungsprozesses bei Blasen und Wunden und reduzieren das Risiko von wiederkehrenden Episoden von Genitalherpes. Außerdem verkürzen sie die Erkrankungsdauer. Rezeptfreie Schmerzmittel wie Aspirin, Ibuprofen und Paracetamol lindern die Schmerzen und senken das Fieber.

Genitalherpes während der Schwangerschaft kann sich auf den Fötus übertragen. In diesem Fall soll man nie zur Selbstmedikation greifen. Vielmehr muss man den Arzt so früh wie möglich aufsuchen und seinen Anweisungen strikt folgen.

Genital Herpes: Hausmittel

Diese Hausmittel kann man verwenden, um Genitalherpes auf natürlichem Wege zu heilen.

  • Halten Sie den Genitalbereich immer trocken und sauber. Das Tragen der Unterwäsche aus Baumwolle wird bei der Heilung der Wunden und Blasen nützlich sein.
  • Nehmen Sie Bäder mit Zugabe von 2-3 Tassen Backpulver und einer Tasse Speisestärke. Vermischen Sie die Substanzen gut und genießen Sie das Bad etwa 10 Minuten lang. Duschen Sie sich mit klarem, warmem Wasser hinterher. Wiederholen Sie die Prozedur alle zwei Tage, um Juckreiz und Schmerz zu entlasten.
  • Nehmen Sie das Arzneimittel Cimetidin ein. Es verstärkt das Immunsystem.
  • Legen Sie einen Eisbeutel auf den betroffenen Bereich für 10-15 Minuten auf. Das erleichtert die Beschwerden. Machen Sie es zweimal täglich für schnelle Genesung.
  • Die Omega-3 essentielle Fettsäuren stärken die Zellmembranen. Das erhöht ihre Widerstandsfähigkeit gegen die Viren. Daher sind die Nahrungsmittel wie Fisch, der an essentiellen Omega-3-Fettsäuren reich ist, sehr empfehlenswert.
  • Tragen Sie Kokosöl auf den betroffenen Körperteil auf.
  • Sie können denselben Effekt mit rezeptfreien Thymus-Protein A, Beta-Glucan 1,3 und Lactoferrin erzielen.
  • Nehmen Sie einen feuchten Teebeutel und halten Sie ihn auf dem infizierten Körperteil 5-10 Minuten lang. Machen Sie es einmal täglich, um die Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. Diese Behandlung ist für die Frauen besonders hilfreich.
  • Erhöhen Sie den täglichen Konsum von Vitaminen und Mineralien, besonders von Vitamin A, C und Zink. So steigern Sie die Immunität und damit wird Ihr Körper in der Behandlung der Genital-Herpes unterstützt.
  • Befolgen Sie eine Diät, die reich an Lysin und arm an Arginin ist. Dadurch ist die Replikation vom Virus verhindert.
  • Versuchen Sie, ein stressfreies Leben so weit wie es geht zu führen. Sie können von Yoga und Meditation zur Verbesserung Ihres mentalen Zustandes Gebrauch nehmen.
  • Die oralen proteolytischen Enzyme helfen, die Erkrankungsdauer und -Schwere zu reduzieren.

Die genannten Hausmittel für Genitalherpes kann Ihnen sofortige Erleichterung bieten. Dennoch ist es wichtig, den Arzt zu konsultieren. Seine Ratschläge und Anregungen helfen wiederkehrende Fälle von Herpes in der Zukunft zu begrenzen.