Geschwollenes Zahnfleisch bei Kindern

Ein Kind leidet unter geschwollenem Zahnfleisch, das Zahnfleisch wird natürlich dunkelrot, außerordentlich empfindlich und angeschwollen. Diese Situation kann ganz schön schwierig werden, wenn man als Erwachsener nicht richtige Schritte zur richtigen Zeit unternimmt. Eine sofortige Versorgung und Behandlung sind sehr notwendig, weil durch das geschwollene Zahnfleisch Infektionen in den Mund gelangen können. Die Schwellungen des Zahnfleisches bei Kindern sind eigentlich sehr häufig. Eine wesentliche Ursache für geschwollenes Zahnfleisch bei kleinen Kindern ist ein Mangel an Mundhygiene. In vielen Familien wird die Bedeutung der Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch den Kindern nicht erklärt und somit sind die Kinder in dieser Hinsicht sich selbst überlassen.

Viele Eltern sind überrascht, als sie merken, dass ihr Kind unter geschwollenem Zahnfleisch leidet. In einigen Fällen ist nur ein kleiner Teil des gesamten Zahnfleisches und manchmal zwischen den Zähnen geschwollen. Das Beste, was momentan zu tun wäre, das Kind gleich über richtige Zähneputzen und Mundhygiene einzuweisen.

Ursachen für Schwellungen des Zahnfleisches bei Kindern

Nach Meinung vieler Ärzte, wenn eine sofortige Betreuung und Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden, beginnen die dreieckigen Zahnfleischabschnitte anzuschwellen, die als Papille bekannt sind. Eine wichtige Ursache für das geschwollene Zahnfleisch ist falsches Zähneputzen.

Mangel an Vitamin C
Die tägliche Einnahme von Vitamin C beträgt 90 mg für Erwachsene und 70 mg für Kinder. Der Mangel an Vitamin C verursacht Skorbut in Menschen. Diese Krankheit ist sehr häufig in den entwickelten Ländern verbreitet. Obwohl die Erwachsenen daran normalerweise nicht leiden, sind die Kinder und älteren Menschen ein leichtes Ziel für die Krankheit. Wenn das Zahnfleisch des Kindes von Skorbut befallen ist, wird es sehr empfindlich, flauschig und blutet häufig auch. Manchmal verfärbt sich das Zahnfleisch lila und die Kinder können auch Muskelschmerzen wegen Mangel an Vitamins C erleiden.

Zahnfleischentzündung
Eine andere Ursache für geschwollenes Zahnfleisch bei Kindern ist Gingivitis. Es ist eine sehr seltene Erkrankung und befällt vor allem die Kinder und jungen Erwachsenen. Die gängigsten Anzeichen von Gingivitis sind geschwollenes oder dunkel verfärbtes Zahnfleisch, Mundgeruch. Der Hauptgrund, warum man an Gingivitis leidet, ist eine Ansammlung von schädlichen Bakterien, ein so genanntes Plaque, das eine dünne weiße Schicht auf den Zähnen bildet.

Parodontitis
Die Parodontitis ist auch eine sehr häufige Ursache für die Zahnfleischentzündung, die sich auf die Weichteile des Zahnfleisches auswirkt. Blutungen, Mundgeruch, geschwollenes Zahnfleisch, in manchen Fällen sogar lockere Zähne sind die Anzeichen von Parodontitis.

Trauma
Geschwollenes Zahnfleisch kann auch auftreten, wenn eine Person an ein externes Trauma leidet oder das Zahnfleisch der Wirkung bestimmter schädlichen Chemikalien ausgesetzt war. Dieses externe Trauma kann Folge einer Verletzung des Munds und Zahnfleisches sein. Die schädlichen Chemikalien in manchen Nahrungsmitteln, die im Grunde genommen nur sehr selten in der Natur anzutreffen sind, können eine Menge Schaden an dem Zahnfleisch anrichten.

Behandlung des geschwollenen Zahnfleisches

Die Behandlung des geschwollenen Zahnfleisches hängt hauptsächlich von der Ursache der Erkrankung ab. Das geschwollene Zahnfleisch kann mit natürlichen und auch medizinischen Verfahren behandelt werden. Eine sehr gute Idee ist, den Mund mit warmer Salzlösung zu spülen. Das Salzwasser wirkt wie ein Reiniger für die Zähne und das Zahnfleisch und hilft, die schädlichen Bakterien zu entfernen. Der Vorgang soll 4 bis 5 mal täglich wiederholt werden. Ein weiterer Weg ist, den Mund mit dem warmen Zitronensaft zu säubern. Pressen Sie eine ganze Zitrone in ein Glas mit warmem Wasser aus und vermischen es gut. Spülen Sie mit diesem Gemisch den Mund mindestens 2 Minuten lang mehrmals täglich. Die Zitrone verhindert übermäßige Blutungen und stärkt das Zahnfleisch.

Wenn Sie sehen, dass die Situation immer schlimmer wird, dann ist es Zeit, einen Zahnarzt zu besuchen.