Ist die asthmatische Bronchitis ansteckend?

7548

Bronchitis und Asthma sind zwei häufige Erkrankungen der Atemwege. Bronchitis ist eine Erkrankung der Lunge, wenn die Bronchien oder die Atemwege in der Lunge wegen einer viralen oder bakteriellen Infektion entzündet sind. Bronchitis kann akut oder chronisch sein, abhängig von ihrer Ursache und Schwere. Auf der anderen Seite ist Asthma auch ein Zustand, bei dem die Luftwege der Lunge anschwellen oder sich entzünden. Die Schwellung und Entzündung führen zu einer Verengung der Atemwege, was die Atembeschwerden verursacht. Ein Mensch mit Symptomen von chronischen Bronchitis und Asthma leidet an einer Erkrankung, die als asthmatische Bronchitis bekannt ist. Falls Sie einen nahen Angehörigen mit dieser Erkrankung haben, können Sie gespannt sein, ob seine asthmatische Bronchitis ansteckend sei.

Was ist die asthmatische Bronchitis?

Die asthmatische Bronchitis ist eine Erkrankung bei den Menschen, die sowohl an Asthma als auch an Bronchitis leiden. Die Symptome dieser beiden Erkrankungen sind mehr oder weniger ähnlich und daher ist es schwierig, zwischen beiden Zuständen zu unterscheiden. Asthma, Bronchitis und asthmatische Bronchitis können oft durch mehrere Faktoren wie Rauchen, Kontakt mit Luft, die mit Rauch, Staub, Pollen, Schimmel etc. verschmutzt ist, ausgelöst werden. Wie oben schon erwähnt, ist eine virale oder bakterielle Infektion auch eine wichtige Ursache dieser Erkrankung. Asthmatische Bronchitis oder Asthma bronchiale ist eine chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD – engl.: chronic obstructive pulmonary disease), die auftritt, wenn ein Mensch unter schweren und chronischen Atembeschwerden leidet. Die Symptome, die bei den Menschen mit dieser Erkrankung beobachtet werden, sind Kurzatmigkeit und Atemnot, Husten, Engegefühl in der Brust, überschüssige Schleimbildung etc.

Ist asthmatische Bronchitis ansteckend?

Erstens, Bronchitis an sich ist ansteckend, aber Asthma ist es nicht. Zweitens, wenn Sie sich fragen, ob asthmatische Bronchitis ansteckend ist, dann beachten Sie, dass es sich nicht um eine ansteckende Erkrankungen handelt. Asthmatische Bronchitis ist an sich auch nicht ansteckend. Allerdings kann die Erkrankung ansteckend sein, wenn ein Mensch, der an ihr leidet, eine bereits bestehende Atemwegserkrankung hat. Deshalb können wir sagen, dass asthmatische Bronchitis sowohl ansteckend als auch nicht ansteckend sein kann, je nach Erkrankungen der Atemwege, an denen ein Mensch leidet.

Nun fragt es sich, wie lange asthmatische Bronchitis ansteckend wäre? Wie bereits erwähnt, ist asthmatische Bronchitis keine ansteckende Krankheiten an sich. Allerdings ist anzumerken, dass virale Bronchitis ansteckend 2-4 Tage lang sein kann. Da die meisten Symptome von den Atemwegserkrankungen mehr oder weniger ähnlich sind, ist es wichtig, den Arzt sofort zu konsultieren, falls Sie irgendwelche relevanten Symptome beobachten. Dies wird bei der Diagnose der genauen Ursache und Art der Symptome helfen.

Behandlung von asthmatischer Bronchitis

Obwohl asthmatische Bronchitis keine lebensbedrohliche Erkrankung ist, soll man sich doch medizinisch behandeln lassen, um die weitere Entwicklung der Erkrankung zu verhindern. Der Arzt wird Ihnen raten, die Bronchodilatatoren zu verwenden, um die Atemwege zu behandeln. Zweitens wird der Arzt auch einige Kortikosteroide und Inhalatoren verschreiben, die bei der Behandlung der Symptome wie Kurzatmigkeit und Atemnot helfen. Abgesehen von den Behandlungsmethoden gibt es mehrere vorbeugende Maßnahmen, die zu befolgen wären, um die Aktivierung der Erkrankung zu verhindern. Rauchen (aktives sowie passives) sollte man lassen sein, man versuche, Belastungen durch Rauch, Staub, verschmutzte Luft zu vermeiden, von haarigen Haustieren wegzubleiben.

Schließlich beachten Sie, dass fast alle Erkrankungen der Atemwege behandelt werden können, indem man das Rauchen und das Einatmen der verunreinigten Luft vermeidet. Zweitens ist eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Körperaktivität zur Stärkung der Immunität wichtig.