Wiederherstellung der kollabierten Lunge

Die Lungen gehören zu Organen, die paarweise in dem Brustkorb angeordnet sind, auf beiden Seiten der Brust. Sie spielen eine sehr wichtige Rolle beim Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid. Die Lungen sind von einem schützenden zweischichtigen Gewebe Pleura ausgekleidet. Während die innere Membran mit der Lunge verbunden ist, ist die äußere an der Brustwand befestigt. Der Raum (Pleuraspalt) zwischen diesen beiden Schichten ist mit einer Flüssigkeit gefüllt. Da die Lungen sich beim Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid ausdehnen und zusammenziehen, hilft die Flüssigkeit beiden Schichten aufeinander zu gleiten. Manchmal kann sich die Luft im Pleuraraum ansammeln . Dies führt zum Druckaufbau über der Lunge. Als Ergebnis können sich die Lungen beim Einatmen nicht mehr ausdehnen und können deswegen kollabieren. In der medizinischen Terminologie bezeichnet man die Erkrankung, die durch den Zusammenbruch von einer oder beiden Lungen zustande kommt, Pneumothorax. Pneumothorax kann aufgrund einer Vielzahl von Gründen auftreten. Sie fragen sich, wie lange es dauert, sich von einer kollabierten Lunge zu erholen? Hier sind einige Informationen über Ursachen und Symptome von einer kollabierten Lunge.

Kollabierte Lunge: Ursachen und Symptome

Pneumothorax ist in traumatischen Pneumothorax und den Spontanpneumothorax untergliedert. Traumatischer Pneumothorax, wie der Name besagt, tritt auf, wenn die Lunge wegen der stumpfen oder penetrierenden Verletzungen der Brust kollabiert. Spontanpneumothorax bezieht sich auf einen Lungenkollaps ohne Trauma. Er ist durch ein plötzliches Auftreten von Symptomen gekennzeichnet, wenn die mit Luft gefüllten Säcke in der Lunge platzen und die entwichene Luft den Raum zwischen beiden Membranen füllt. Spontanpneumothorax ist weiter in primären und sekundären Pneumothorax unterteilt. Primärer Pneumothorax wäre bei Menschen ohne zugrunde liegenden Lungenerkrankungen zu beobachten. Diejenigen, die starkem Rauchen oder Drogenkonsum frönen, sind dafür anfälliger.

Sekundärer Pneumothorax hängt am wahrscheinlichsten mit Lungen-Problemen, wie Asthma, Lungenentzündung, zusammen. Die Menschen, die an chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) oder Mukoviszidose leiden, sind für sekundären Pneumothorax anfällig. Wenn der Druck durch die Ansammlung von Luft in dem Pleuraraum nur einen teilweise Zusammenbruch verursacht, wird es mit einem einfachen Pneumothorax diagnostiziert. Obwohl es möglicherweise nicht ein medizinischer Notfall ist, gibt die Konzentration von Sauerstoff im Blut am ehesten Anlass zur Kurzatmigkeit. Die Schwere der Symptome hängt vom Luftdruck ab. Da immer mehr Luft den Pleuraspalt füllt und der Druck sich erhöht, könnten Symptome wie stechende Schmerzen in der Brust, Husten, Müdigkeit oder niedriger Blutdruck vorkommen. Die Schmerzen können auch in die Schultern und den Rücken ausstrahlen. Manchmal kann sich der Druck dermaßen erhöhen, dass es zu Herz-Kreislauf-Störungen führt. In der medizinischen Fachsprache wird dieser Zustand als Spannungspneumothorax bezeichnet. Das ist ein medizinischer Notfall und wenn er ohne Behandlung bleibt, könnte es sogar zum Tod führen.

Kollabierte Lunge: Untersuchung und Behandlung

Nun, da Sie über die Ursachen und Symptome der kollabierten Lunge im klaren sind, lasst uns auf den Aspekt der Erholung nach der Behandlung gehen. Je früher diese Erkrankung diagnostiziert und behandelt wird, desto bessere Chancen bestehen, sich schnell von der kollabierten Lunge zu erholen. Wenn man die Kurzatmigkeit und Schmerzen in der Brust erlebt, muss man sofort den Arzt konsultieren. Die Ärzte ordnen eine Röntgenaufnahme der Lunge und den arteriellen Blut-Gas-Test an, um den Zustand diagnostizieren zu können. Die Dauer der Erholungsphase für die kollabierte Lunge richtet sich nach der Menge der Luft im Pleuraraum und seinem Zustand. Während die Erholungsphase für die teilweise kollabierte Lunge ein paar Wochen dauern könnte, dürfte es für den Pneumothorax einige Monaten in Anspruch nehmen.

Sie fragen sich, wie ein teilweise oder schwerer Lungen-Kollaps behandelt wird? Nun, bei der Behandlung wird eine Nadel oder eine Thoraxdrainage für die Absaugung der überschüssigen Luft eingeführt. Wenn der Zustand des Patienten schwer ist, wird er für eine Weile ins Krankenhaus eingeliefert. Einige Patienten können die Sauerstoff-Therapie verlangen. Wenn die Erkrankung zum wiederholten Mal auftritt, könnten die Ärzte Chirurgie empfehlen. Während man sich von kollabierter Lunge erholt, soll jede Tätigkeit, die Stress verursacht, unterlassen sein. Da das Rauchen einen anfälliger für diese Erkrankung macht, ist es ratsam mit dem Rauchen aufzuhören.

Das war`s über die Erholung bei kollabierter Lunge. Spannungspneumothorax ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die, wenn sie unbehandelt bleibt, sogar zum Tod führen kann. Man muss daher sofort den Arzt aufsuchen, falls die oben genannten Symptome zum Vorschein kommen. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung wird einer zügigen Erholung den Weg ebnen.