Ursachen für metallischen Geschmack im Mund

Ein seltsamer, saurer Geschmack im Mund kann bei bestimmten Krankheiten empfunden werden und ist als Dysgeusie bezeichnet. Manchmal kommt ein Gefühl auf, als wenn man etwas metallenes fräße. Diese Erkrankung ist nicht ernster Natur und ihm können einige Ursachen zugrunde liegen.

Ursachen für metallischen Geschmack

Eine häufige Ursache dafür ist unsachgemäße Mundhygiene und einige Zahnerkrankungen wie Zahnfleischentzündung, Zahnkaries und andere Parodontalerkrankungen, die durch bakterielle Infektionen verursacht sind. Eine weitere Krankheit, die einen metallischen Geschmack im Mund hervorruft, ist Zahnabszess, der eine Ansammlung von Eiter an der Wurzel des infizierten Zahns im Gewebe der Kieferlinie darstellt. Bestimmte Krankheiten wie Gelbsucht und gastroösophagealer Reflux (auch als saure Reflux-Krankheit bekannt) können auch zu metallischem Geschmack im Mund führen. Personen, die eine Zahnfüllung mit Amalgam, Quecksilber oder Silber haben, spüren oft metallischen Geschmack im Mund. Sodbrennen und Gastritis können diese Schmeckstörung ebenfalls hervorrufen.

Bei Frauen können die Schwankungen des Hormonspiegels von Östrogen und Progesteron im Körper ein Gefühl von Säure im Mund herbeiführen. Metallischer Geschmack im Mund wird auch durch bestimmte Medikamente wie Antidepressiva, Antibiotika und pränatale Vitamine verursacht. Ein paar andere Arzneimittel sind Bluthochdruck-Medikamente und Medikamente bei niedrigem Blutzuckerspiegel. Ein übermäßiger Konsum von koffeinhaltigen oder kohlensäurehaltigen Getränken ist auch für metallischen Geschmack im Mund verantwortlich. Alkohol- und Tabakwarenkonsum gibt eher ein Gefühl der Bitterkeit oder sauren Geschmack im Mund. Bleivergiftungen, eine Überdosis an Selen, Quecksilber-Vergiftung und Kupfertoxizität rufen metallischen Geschmack hervor. Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel (Nahrungsmittelallergie), akutes Nierenversagen, chronische Nierenerkrankungen, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, Chemotherapie sind einige andere Faktoren. Eine Überproduktion der Galle im Körper kann zu einem bitteren Geschmack im Mund führen.

Behandlung des metallischen Geschmacks

Vor einer Behandlung ist es notwendig, die Ursache zu diagnostizieren. Und ein Verfahren, das mit großer Sicherheit helfen könnte, ist das Zähneputzen – zweimal täglich. Eine richtige Mundhygiene ist ein wichtiger Aspekt zur Abwehr nicht nur von metallischem Geschmack, sondern auch von anderen Krankheiten. Das Trinken der Zitrusfrüchtensäfte und Limonade stimuliert die Produktion des Speichels, der bei der Verringerung des metallischen Geschmacks hilft. Verwenden Sie einen Zungenreiniger regelmäßig und entfernen alle Speiserückstände von der Zunge. Man kann Gewürze wie Kardamom oder Nelken verwenden, die auch im Kampf gegen orale Erkrankungen helfen.