Infektion der Lunge mit MRSA

789646

Es gibt Bakterien, die im Körper leben und seine manchen Funktionen unterstützen. Diese Bakterien sind relativ harmlos und ihre Anwesenheit ist kaum ein Grund zur Besorgnis. Allerdings gibt es einige Arten von Bakterien, die, wenn in den Körper gelangt, eine Reihe von Infektionen verursachen können, von denen einige schwerwiegender Natur sind. Solche Bakterien, die Verwüstungen im Körper anstellen, wenn sie mit einer offenen Wunde oder einem Körperorgan in Kontakt kommen, ist MRSA oder Methicillin-resistenter Staphylococcus Aureus. Diese Bakterien verschulden die Staphylokokken-Infektion und andere Gesundheitsstörungen. Der Kontakt zwischen ihnen und dem Körper erfolgt durch externe Quellen wie verschmutzte Luft oder durch eine infizierte Person. Die MRSA Infektion der Lunge kann auch durch die Verwendung kontaminierter Handtücher und anderer Gegenstände verursacht werden. Lassen Sie uns einen Blick auf die Symptome und Behandlungsmethoden im Falle der Infektion der Lunge mit MRSA machen.

Symptome der mit MRSA infizierten Lunge

Die Beobachtung der Symptome kann die Schwere der Erkrankung deutlich fesstellen. Das wird dem Arzt bei der Wahl der entsprechenden Behandlung helfen. Unten sind einige der Symptome der Lungeninfektion, die durch MRSA in der Lunge verursacht ist, aufgezählt.

  • Das primäre Symptom der MRSA Infektion der Lunge ist persistenter Husten mit Schleimabsonderungen, begleitet mit Atemnot und Keuchen. Wenn diese Symptome anhalten, ist sehr wahrscheinlich eine Lungenentzündung die Ursache.
  • Ein weiteres Symptom dieser Lungenerkrankung ist hohes Fieber. Die Körpertemperatur kann sich über 100,5 º F erhöhen und mit Schüttelfrost begleitet werden.
  • Patienten, die ein geschwächtes Immunsystem haben, erleben Hitzewallungen aufgrund dieser bakteriellen Lungenentzündung. Dies kann auch sehr oft bei älteren Menschen beobachtet werden.
  • Kurzatmigkeit, Atemnot und Schmerzen sind bei der MRSA Infektion der Lunge üblich. Das ist durch die Brustenge verursacht; die Lunge kommt mit dem Atmen mühsam voran. Die Schmerzen in der Brust entstehen aufgrund des ständigen Hustens, der die Brustmuskulatur überbeansprucht.
  • Bei einer sekundären Infektion können Symptome wie Müdigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Gliederschmerzen und Ohnmachtsanfälle festgestellt werden. In extremen Fällen, wenn die Bakterien sich auf andere Organe im Körper ausgebreitet haben, kann es zu Harnwegsinfektion führen.

Behandlung der MRSA Lungeninfektion

Es ist wichtig, die MRSA Infektion der Lunge in der Anfangsphase zu behandeln, so dass sie nicht lebensbedrohlich wird. Wenn die rechtzeitige Behandlung versäumt ist, sind die Komplikationen möglich, sogar mit einem tödlichen Ausgang. Vor der Anordnung einer Behandlung kann der Arzt eine Reihe von diagnostischen Tests wie Röntgenaufnahmen des Brustkorbs, Blutuntersuchungen und eine körperliche Untersuchung durchführen, um die Ausbreitung der Infektion zu überprüfen. Sobald die Tests abgeschlossen sind, wird eine Behandlung festgelegt. Antibiotika werden verschrieben, um die Primär-Infektionen zu behandeln. Im Fall von Sekundärinfektionen werden Antibiotika wie Aminoglykoside, Carbapeneme, Vancomycin und Fluorchinolone etc. intravenös verabreicht. Bei der Brustenge kann der Arzt mit einem medizinischen Instrument den Schleim entfernen. Dem Patienten wird es empfohlen, sich genügend Ruhe bis zur vollständigen Genesung zu lassen.

Die Prognose im Fall einer MRSA Infektion der Lunge beruht auf den Faktoren wie Alter des Patienten, Schwere der Infektion, Stadium, in dem die Infektion diagnostiziert war, und die Reaktion des Patienten auf die Behandlung. Eine rechtzeitige Diagnose kann die Erkrankung am Wendepunkt zu einer chronischen Lungeninfektion abfangen. Das wären nun Informationen zur MRSA Lungeninfektion und ihrer Nachsorge. Gute Hygiene wird dieser bakteriellen Infektion oder jeder anderen Infektionskrankheit Halt gebieten. Achten Sie darauf!