Narzissmus und Scheidung

Die Menschen heiraten und lassen sich oft nach kurzer Zeit wieder scheiden. Und das ist heutzutage nichts außergewöhnliches. Die Statistik besagt, dass in den entwickelten Ländern die Mehrheit der Ehen getrennt wird. Zwangsläufig drängt sich die Frage auf, was sei mit dem Institut der Ehe in der heutigen Zeit passiert? Warum lassen sich die Leute so leicht scheiden und welche Gründe stehen dahinter? Dass eine sehr häufige Ursache dafür Narzissmus sein könnte, würde wahrscheinlich nicht mal in den Sinn kommen, aber das ist wirklich wahr. Um sich in die Details und Feinheiten des Narzissmus als Ursache der Scheidung zu vertiefen, soll man zuerst klären, was die Natur des Narzissmus wäre.

Narzissmus 

Der Narzissmus beinhaltet Merkmale, die mit Egoismus, Eitelkeit und Überheblichkeit zu tun haben. Dieser Begriff wird von der psychischen Störung abgeleitet und ist besser im Kontext der bekannten narzisstischen Persönlichkeitsstörung (NPS) zu betrachten. Diese Störung beschreibt den Menschen, der eine Obsession mit seinem eigenen Selbst in einem solchen Ausmaß hat, dass jeder andere missachtet wird und nur Freuden und Bedürfnisse von sich selbst immer im Vordergrund stehen. Hier sind einige wichtige Merkmale der narzisstischen Person:

  • Starker Glauben, dass er einzigartig und besonders ist.
  • Ausgesprochen hohes Selbstwertgefühl.
  • Unfähigkeit, Gefühle der Empathie zu zeigen.
  • Arroganz und hochmütiges Verhalten.
  • Übertriebene Gefühle von Macht, Erfolg, Glanz, Schönheit und Selbstliebe.
  • Bedürfnis der ständigen Bewunderung durch andere.
  • Ausnutzen der anderen.
  • Neid bei Erfolgen der anderen und Gefühl, dass die anderen neidisch sind.
  • Unangemessene Erwartungen der Diensterbringungen zu seinem Gunsten.

Narzisstische Persönlichkeitsstörung und Scheidung

Man sollte sich eine Beziehung mit einer Person von narzisstischer Natur nur vorstellen. Eine Person, die die andere Persönlichkeit in der Beziehung ignoriert und das Entgegenkommen, Anpassung, Kompromiss, Ausgewogenheit, Wertschätzung und Liebe übersieht. Der Standpunkt, dass das ganze Leben sich um ihn / sie drehen soll, die Erfüllung seiner / ihrer eigenen Bedürfnisse selbstverständlich sind, wird nie eine Beziehung oder eine Ehe erfolgreich prägen.

Eine Ehe mit solcher Person erfordert nicht nur selbstverständliche Liebe, Anerkennung, Ermutigung, sondern auch die ständige Fütterung oder Liebkosung von Ego der anderen Person. Narzisstische Wut ist eine sehr gefährliche Sache. Wenn der Partner einen Wunsch nicht “erfüllt”, wird er malträtiert, nicht selten dermaßen, dass die erniedrigte Person am liebsten davon laufen würde.

Was passiert, wenn eine Person die Beziehung beenden und in die Scheidung gehen will? Der Narzisst findet es schwierig, die Macht zu verlieren, und will die Beziehung so lange wie möglich erhalten. Ein Kampf vor Gericht wickelt sich in den meisten Fällen sehr chaotisch ab. Emotionale Belastungen der die Scheidung suchenden Person werden gewaltig sein. Dies liegt daran, dass ein Narzisst sogar vor Anwendung der betrügerischen Mittel nicht zurückscheut, um seinen Willen durchsetzen zu können. Ein friedliches Beenden einer langjährigen und intensiven Beziehung, nachdem sich beide ausgesprochen und ein vernünftiges Ende gefunden haben, kann es mit einem Narzissten niemals geben. Wird der Narzisst verlassen, empfindet er es als eine tiefe Kränkung und wird sich an dem Ex-Partner in irgendeiner Weise rächen. Verlässt er selbst den Partner, wird er es ohne Vorwarnung und ohne große Erklärungen tun.

Umgang mit einem Narzissten

Es ist äußerst wichtig zu wissen, wie man mit einem Narzissten bei der Scheidung umgehen soll. Man soll folgendes im Auge behalten:

  • Deutliche Unterstützung von anderen Menschen.
  • Man soll aktiv und bereit für den Angriff sein.
  • Der Angst soll kein Platz geboten sein.
  • Glauben Sie nicht alles, was Sie von der Gegenseite zu hören bekommen, ohne Rücksprache mit einem Experten oder engen Freunden und der Familie.