Riechender Ausfluss nach Periode

Das Problem eines riechenden Ausflusses trifft möglicherweise nicht in gleicher Weise und gleicher Intensität auf alle Frauen zu, aber zu einem gewissen Grad werden doch wohl alle Frauen mit dem Problem konfrontiert.

Die Menstruation kann unterschiedlicher Art sein und von einem geruchlosen weißen bzw. transparenten Ausfluss über einen übel riechenden weißen oder cremefarbenen, zähflüssigen bis zu einem übel riechenden braunen Ausfluss reichen. Alle von ihnen haben verschiedene Bedeutungen.

Ein seltsamer weißer Ausfluss endet ein paar Wochen nach der Periode. Er ist nicht übel riechend, jedoch bereitet einem Unbehagen. 
Geruchloser Ausfluss kommt bei vielen Frauen vor. Allerdings gibt es eine geringe Möglichkeit, dass daran der Hefepilz Candida albicans schuld ist. Das geschieht infolge einer hormonellen Veränderung, so dass die natürlichen Bakterien in der Vagina die Vermehrung der Hefebakterien Candida zulassen. Grundsätzlich ist der Körper-Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten. In diesem Fall soll man einen Gynäkologen besuchen und die von ihm verschriebenen Medikamente einnehmen. Oft kommt es wegen des Energiemangels im Körper vor.

Ein wenig muffiger cremiger Ausfluss
Der riechende Ausfluss nach Periode mit einem brennenden Gefühl in der Scheide könnte Chlamydien bedeuten. Das Beste ist, die Tests so früh wie möglich zu erledigen. Wenn die Chlamydien nicht rechtzeitig behandelt werden, kann es zu Unfruchtbarkeit führen. Ein nur übel riechender, cremiger und nicht wirklich schmerzhafter Ausfluss könnte auf den vaginalen Pilz Candida albicans oder eine bakterielle Vaginose hinweisen. In diesem Fall werden die Tests durchgeführt und gegebenenfalls die verordneten Medikamente eingenommen. Allerdings, wenn es sich um einen leicht grünlichen Ausfluss und starken Geruch handelt, wäre es eventuell Trichomonas vaginalis. Das ist eine potentiell harmlose Amöben-Infektion. Jedoch sagen einige Ärzte, sie könne die Eileiter beeinträchtigen. Da ist der Besuch beim Arzt notwendig. Eine weitere Möglichkeit für übel riechenden Ausfluss könnte ein vergessener Tampon sein. Am letzten Tag der Periode könnten Frauen vergessen, den Tampon zu entfernen. Nach einiger Zeit kommt es zu Eiterungen.

Ein sehr unangenehmer brauner übel riechender Ausfluss nach Periode. Es passiert jeden Monat und dauert ein paar Tage.
Wahrscheinlich ist der braune Ausfluss ist nur altes Blut. Der Geruch ist durch Bakterien verursacht. Auf dem Markt sind allerlei Intimpflegeprodukte erhältlich, doch ein Besuch beim Frauenarzt ist in diesem Fall unerlässlich. Wenn der Ausfluss eine Woche oder länger nach der Periode geschieht, könnte es Komplikationen bedeuten.