Saurer Geschmack im Mund

Die Hauptursache für sauren Geschmack im Mund ist das unkontrollierbare Wachstum von Bakterien auf der Rückseite der Zunge. Allerdings kann es ebenfalls einige andere Gründe haben.

Ursachen für sauren Geschmack im Mund

Bakterien
Die anaeroben Bakterien sind für den Schwefelgeruch im Mund verantwortlich. Während des Tages ist die Tätigkeit dieser Bakterien durch den Speichel gestört. Der Speichel wäscht die Bakterien ab. Doch in der Nacht fällt die Produktion vom Speichel drastisch ab, was zu unkontrollierbarem Wachstum von Bakterien führt. Auf diese Weise kommt es zum Mundgeruch und saurem Geschmack im Mund. Auch bilden die Bakterien im Mund einen Belag, der zu fühlen, zu schmecken und zu riechen ist.

Retronasale Wahrnehmung
Die retronasale Wahrnehmung ist eine weitere Hauptursache für sauren Geschmack im Mund. Der Nasenschleim ist an Proteinen reich und versorgt die Bakterien mit ausreichend Nahrung. Als Ergebnis vermehren  sich die Bakterien schnell und sammeln sich auf der Rückseite der Zunge. Das ist der Grund, warum bei Sinus-Infektion der saure Geschmack besonders spürbar ist.

Sodbrennen
Das Sodbrennen ist eine weitere Ursache für sauren Geschmack im Mund. Die Speiseröhre entspannt sich beim Verdauen und bewirkt dadurch, dass die Magensäure und unverdaute Speisereste zurück in die Kehle gelangen. Das führt zum sauren Geschmack im Mund.

Zenker-Divertikel
Diese Erkrankung ist dadurch gekennzeichnet, dass sich die verdorbenen Speisepartikel in dem Beutel der Speiseröhre sammeln. Wenn man sich nach dem Essen hinlegt, fallen diese Partikel aus der Tasche und zurück in die Kehle, was sauren Geschmack im Mund hervorruft.

Mängel und Störungen
Der Mangel an etliche Vitaminen, die Erkrankungen des Zahnfleisches, Schwangerschaft etc. können diese Geschmacksstörung hervorrufen. Auch bestimmte Medikamente, Lebensmittel erzeugen sauren Geschmack im Mund. Die chronischen Krankheiten wie Diabetes oder Erkrankungen der Atemwege haben als Begleiterscheinung  sauren Geschmack.

Phantom von saurem Geschmack im Mund
Das ist eigentlich eine Fehlinterpretation des Geruchssinns durch die Nerven. Es ist eine neurologische Störung, bei der die Nerven jeden Geruch als anstößig interpretieren, obwohl es in der Tat nicht der Fall ist. So kann eine Illusion von saurem Geschmack im Mund entstehen. Den epileptischen Anfällen geht oft saurer Geschmack im Mund voraus. Diese Erkrankung ist ernst und gegebenenfalls soll man umgehend den Arzt besuchen, wenn saurer Geschmack im Mund für lange Zeit anhält.

Saurem Geschmack im Mund vorbeugen
Saurem Geschmack im Mund kann man vorbeugen, indem man das Wachstum von Bakterien verhindert, d. h., man soll den Mund die ganze Zeit sauberhalten und den bakteriellen Belag mit Hilfe eines Zungenschabers abkratzen. Wenn die Ursache für sauren Geschmack im Mund anders als bakterielle Überwucherung ist, dann soll man den Arzt besuchen.

Saurer Geschmack im Mund kann ein Symptom für eine größere gesundheitliche Störung sein. Wenn also saurer Geschmack im Mund trotz aller hygienischen Maßnahmen bleibt, ist es notwendig, das Problem zu diagnostizieren und zu behandeln.