Behandlung des Schulterblattes bei Scapula alata

Was ist Scapula alata? Das ist eine Erkrankungen, die ziemlich häufig bei den Menschen anzutreffen ist, jedoch von ihnen immer noch mit Ignoranz oder herablassend angesehen wird. Dies liegt vor allem an der fast asymptomatischen Natur der Gesundheitsstörung, zu der man einfach abwinkt, auch wenn einer darunter leidet. Die Erkrankung hängt mit einer gestörten Funktion der Schulter sowie mit der Fehlhaltung des Körpers zusammen und ist durch das ein- oder beidseitig (Scapulae alatae) auftretende flügelartige Abstehen des Schulterblatts (Scapula) von der Wand des Brustkorbs gekennzeichnet.

Ursachen und Symptome der Scapula alata 
Eines der komplexesten Teile der Schulter ist das Schulterblatt – der größte Knochen in der ganzen Schulter. Dadurch ist der Arm im Körper eingewurzelt. Die Vielfalt der Bewegungen vom Arm ist dadurch bedingt, dass am Schulterblatt eine große Anzahl von Muskeln befestigt ist. Wenn alle diesen Muskeln in Harmonie miteinander arbeiten, bewegen Sie den Arm, wie Sie wollen.  Jedoch können manche Faktoren zu einer Fehlfunktion einiger diesen Muskeln und folglich zu einem flügelartigen Abstehen des Schulterblattes führen.

Die Schuld daran trägt der sogenannte N. thoracicus (austretende Spinalnervenpaare aus dem Brustbereich) der Schulter. Die primäre Aufgabe dieses Nervs ist es, den M. serratus anterior anzusteuern (dieser Muskel ist erforderlich, um das Schulterblatt nach vorne zu ziehen). Also, wenn der N. thoracicus Verletzungen erleidet, beeinträchtigt des die Funktion des Muskels serratus anterior und bewirkt die abstehende Lage des Schulterblattes. Zur Beschädigung des N. thoracicus kann es auf verschiedene Weise kommen. Die häufigsten Fälle sind ein Schlag auf den Nacken oder die Schulter, sich wiederholende Bewegungen wie beim Graben, Autowaschen etc., und sogar medizinische Prozeduren. So führt eine plötzliche Wendung des Halses oder der Schulter zu Schäden der Nerven.

Nachdem wir die Symptome betrachtet haben, ist uns klar, warum diese Erkrankung einen fast asymptomatischen Charakter hat. Allerdings kann sich die betroffene Person auf das Druckgefühl im Schulterblatt, vor allem im Sitzen, beschweren. Ein weiteres Symptom ist das abstehende Schulterblatt. Wenn des bei einer Verletzung passiert ist, können die Begleiterscheinungen andauernde Schmerzen im Schulterblatt oder die eingeschränkte Bewegungsfähigkeit des Arms sein.

Behandlungsplan für Scapula alata

Die Behandlung des Problems der Scapula alata umfasst mehrere Methoden. Diese Erkrankung kann man mit einer Kombination von medizinischen Verfahren und Schulterblatt- Übungen behandeln. Nachdem ein Spezialist konkrete Prozeduren  empfohlen hat, soll man der Empfehlung einige Zeit nachgehen und die Körperreaktionen beobachten. Wenn die empfohlenen Methoden nicht angesprochen haben und die Symptome von 3 bis 6 Monate anhalten, dann ist eine Operation notwendig. Bei der Operation wird das Schulterblatt an dem Brustkorb fixiert.  

Die von den Spezialisten empfohlenen Übungen helfen tatsächlich in der Reha und es wird auf wärmste empfohlen, sie unter Aufsicht eines Arztes auszuführen. Die Übungen dienen in erster Linie der Behandlung des abstehenden Schulterblattes, weil mit ihrer Hilfe die geschwächten Muskeln gestärkt und dadurch der Nerv N. thoracicus und der Muskel M. serratus anterior korrigiert werden können. Solche regelmässigen und in der richtigen Art und Weise ausgeführten Übungen werden die Schulter in kürzer Zeit wieder mobil machen.