Sesamöl für Haare

Hektischer Lebensstil, Umweltverschmutzung und allgemein veränderte Ernährungsgewohnheiten wirken sich sich negativ auf unsere Haut und Haare. Die meisten von uns widmen viel Zeit der Hautpflege, aber wenn es um Haare geht, sind wir da einfach nur viel zu faul, wohl auch aus dem Grunde, dass die Festigung vom Haar teuer und zeitaufwendig ist. Gerade hier ist die Anwendung von Öl angeraten, weil es sich nicht nur äußerst wirkungsvoll für die Haare erweist, sondern lang anhaltende Vorteile hat.

Der Einsatz von Sesam als kulinarisches Gewürz und Öl stammt aus dem Jahr 1600 v. Chr. Botanisch wird Sesam als Sesamum indicum bekannt. Das Öl wird aus einer blühenden Pflanze Sesamum gewonnen, die wegen ihrer essbaren Samen angebaut wird. Das Öl extrahiert man mit verschiedenen Verfahren, wobei die Anwendung eines Extraktionsverfahrens überwiegend von der Region abhängig ist, wo die Samen kultiviert und geerntet werden.

Vorteile von Sesamöl

Dieses äußerst nahrhafte Haaröl hat immense Heilkraft. Sein Einsatz wurde vielmals in alten ayurvedischen Texten noch vor Tausenden Jahren erwähnt. Nachfolgend sind einige Vorteile von Sesamöl für die Haarpflege aufgeführt.

  • Wenn Sie wollen, daß Ihr Haar dunkel und glänzend ist, massieren Sie Ihre Kopfhaut und die Haare regelmäßig mit Sesamöl.
  • Es ist sehr nahrhaft und hervorragend für Behandlung der trockenen Kopfhaut. Die Massage hilft Hauttrockenheit und Schuppenbildung zu kontrollieren und auch dem Haarausfall vorzubeugen.
  • Bei einer regelmäßigen warmen Ölmassage dringt das Öl leicht in die Kopfhaut ein, bewirkt erhöhte Durchblutung und fördert so das Haarwachstum.
  • Chemisch behandeltes Haar, das im Laufe der Zeit beschädigt wurde, gewinnt seinen Glanz wieder, weil das Öl die Haarwurzeln und Haarschäfte von innen nährt.
  • Bekannt ist der natürliche Heilungseffekt von Öl, der auf antibakteriellen Eigenschaften von Öl beruht. Infektionen der Kopfhaut, insbesondere eine Pilzinfektion, werden dabei geheilt.
  • Das Öl stärkt sowohl schon bestehende als auch neu wachsende Haare.
  • Brüchiges und sprödes Haar, das zum Haarausfall neigt, profitiert von regenerierenden Eigenschaften des Öls.
  • Sprödes Haar fühlt sich griffiger an und ist durch Konditionierung besser handzuhaben.
  • Stress ist ein wichtiger Faktor beim Haarausfall; kühlende Eigenschaften von Sesamöl lindern Stress, nachdem es in die Kopfhaut einmassiert ist, wirken entspannend auf den Nacken und die Schultern.
  • Sesamöl schützt das Haar vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne, sowie den Auswirkungen der Umweltverschmutzung.
  • Das Öl ist für seine gute Wirkung besonders für dunkle Haare bekannt und bei Pflege der dunklen vorzeitig ergrauenden Haare.
  • Dieses Öl kann mit anderen Ölen, wie Mandelöl oder Olivenöl kombiniert werden, was beim Einmassieren positive Eigenschaften beider Öle für Haar und Haut nur vorteilhaft vereinen würde.

Wie soll man Sesamöl für Haar und Kopfhaut verwenden?

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, massieren Sie warmes Sesamöl auf der ganzen Kopfhaut mit den Fingerspitzen in kreisenden Bewegungen ein. Danach wickeln Sie den Kopf mit einem in warmem Wasser eingeweichten und ausgewrungenen Handtuch für eine halbe Stunde um. Das Öl soll über Nacht im Haar bleiben. Am nächsten Morgen waschen Sie das Haar mit Shampoo.

Nicht vergessen! Legen Sie ein Handtuch über dem Kopfkissen, so dass das Öl nicht auf der Wäsche Flecken lässt.

Sesamöl ist nicht nur für die Haare gut, man kann es für die Haut ebenfalls sehr effektiv benutzen. Regelmäßiger Gebrauch von diesem Öl in Ihrer Haarpflege sichert Ihnen immer schöne, glänzende Haare!