Vernarbung der Lunge

4141414

Was ist Narbenbildung in der Lunge? Die Erkrankung, bei der das Gewebe in der Lunge vernarbt, nennt man Lungenfibrose. Sie hat die Ähnlichkeit mit den Narben auf der Haut. Die Lungen sind in der Lage, kleineren Narben, ohne jegliche negativen Auswirkungen auf den Körper, zu widerstehen. Es gibt verschiedene Arten von Narben wie z. B. Granulome. Wenn die Lunge infiziert ist, entstehen die Granulome. Diese Narben haben keine schädliche Wirkung auf den Körper. Aber in einigen Fällen, wenn sie unbehandelt bleiben, verwandeln sie sich in verkalkte Narben, die dem Körper schaden könnten. Die Vernarbung der Lunge infolge einer Lungenentzündung ist auch üblich. Kurz gesagt, die Lungenentzündung und Infektionen der Lunge sind zwei Ursachen für die Vernarbung der Lunge. Die Menschen in ihren Vierzigern oder Fünfzigern sind am meisten von dieser Krankheit betroffen.

Bei der Vernarbung der Lunge wird ein normales Lungengewebe durch ein fibröses ersetzt, das das Einatmen von Sauerstoff verhindert. Je schwerer die Vernarbung der Lunge ist, desto mehr Schwierigkeiten der Patient bei der Atmung erleben muss. Die Narbenbildung wirkt sich negativ auf die Funktion der Lungen aus. In schweren Fällen kann es dauerhaft die Sauerstoffaufnahme von den Lungen verhindern.

Symptome der Narbenlunge

Brustschmerzen 
Einige Leute könnten bei der Erkrankung Brustschmerzen erleiden. Die Erkrankung kann Beschwerden auch in den umgebenden Körperbereichen verursachen.

Husten
Die Menschen mit der Narbenlunge können auch unter Husten leiden. In der Anfangsphase ist der Husten schwach, wird mit der Zeit jedoch intensiver.

Kurzatmigkeit
Die Kurzatmigkeit ist ein häufiges Symptom. Ähnlich wie Husten, ist sie in der Anfangsphase schwach, wird mit der Zeit jedoch intensiver.

Keuchen
Das Keuchen ist auch ein häufig beobachtetes Symptom der Narbenlunge, auch bei leichten Aktivitäten wie Sprechen, Gehen oder Treppensteigen.

Gewichtsabnahme
Schnelle Gewichtsabnahme ist ein Symptom der Narbenlunge. Es fängt mit der Appetitlosigkeit an. Später erfolgt die Gewichtsabnahme.

Erschöpfung
Wenn die Narbenbildung fortschreitet, wird von der Lunge weniger Sauerstoff  aus dem Blut aufgenommen, was Müdigkeit und Erschöpfung erzeugt.

Kribbeln
Man empfindet an den Spitzen der Finger ein Kribbeln. Am Anfang ist es leicht spürbar, nimmt aber mit der Zeit zu.

Neben den oben genannten Symptome sind nächtliche Schweißausbrüche und Schüttelfrost zu verzeichnen. Außerdem ist die Entzündung in der Lunge auch ein Hinweis auf die Narben. Wenn sich in der Lunge die Narben bilden, ist es immer besser, den Arzt zu konsultieren. Eine richtige Behandlung der Narbenlunge kann erst nach der Feststellung der Ursache anfangen. Die Lungentransplantation, medikamentösen Behandlungen und zusätzliche Sauerstoff-Therapie sind mögliche Vorgehensweisen. Die Vernarbung der Lunge ist in der Anfangsphase nicht gefährlich, aber wenn sie intensiver wird, sind entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.