Was ist eine Blue Waffle Infektion?

“Blue waffle disease” kommt aus dem Englischen und hat, ins Deutsche übersetzt, nichts mit dem Teigling aus dem Waffeleisen zu tun. Die Blaue Waffel Infektion hat jetzt viel Aufsehen erregt, vor allem wegen ihres ungewöhnlichen Namens: blaue Waffel. Die eigentliche Farbe, die angeblich die Infektion charakterisiert. Das Wort beruht auf dem Fachausdruck in Bezug auf die Vagina einer Frau “Waffel” und die Farbe “blau”.”Waffle” ist ein Synonym im Englischen für Vagina und beschreibt eine Geschlechtskrankheit, an der sowohl Frauen wie auch Männer erkranken können. Angeblich sind all jene gefährdet, die ein schwaches Immunsystem oder eine mangelnde Intimpflege haben. Die Erstaufführung der blauen Waffel-Infektion fand im Internet am 18. März 2010 statt. Es waren Bilder von der Vagina in den oben genannten Farbtönen dargestellt. Das Erscheinungsbild könnte Anzeichen einer realen Infektionskrankheit Vaginitis darstellen. Sie verursacht übermäßigen Juckreiz, Entzündungen der Scheide, anormalen Ausfluss. Eine Frau wird durch Vaginitis infolge von Stress oder falscher Ernährung infiziert. Die Erkrankung vergeht in der Regel von selbst.

Was ist Blaue-Waffel-Krankheit?

Im Falle einer schweren Infektion verfärben sich vaginale Geweben bläulich violett. Es gibt Prellungen sowie Verletzungen außerhalb der Vagina, die blau aussehen.

Man sagt, dass dieser Krankheit Prostituierte und Frauen mit übermäßiger sexueller Aktivität und mehreren Geschlechtspartnern ausgesetzt sind. Medizinisch gesehen, erleidet die Vagina durch den Penis oder ein Gerät ähnlicher Art Blutergüsse und Verletzungen blaugrüner Farbe. Dies sollte eine sexuell übertragbare Krankheit (STD) sein, dass sich zu einem sehr schmerzhaften Zustand entwickelt.

Blaue-Waffel-Krankheit ~ eine Realität oder ein Märchen?

Vaginitis kann auch durch Geschlechtsverkehr oder Masturbation ohne ausreichende Schmierung herbeigeführt werden.

Bis heute hat noch kein Arzt einen Beweis für die Existenz der blauen Waffel-Infektion vorgelegt. Die Krankheit und Fotos des Intimbereiches waren von keinen medizinischen Einrichtungen bestätigt. Dies bedeutet, die Fotos wären eine geschickte Photoshop-Ausführung.

Zwar ist die Blaue Waffel Infektion noch nicht medizinisch in der Welt der Medizin akzeptiert. Doch trotz dieser scheinbar mangelnden Anerkennung gibt es so viele zur Verfügung stehenden Informationen darüber, so dass ihre Existenz nicht einfach abgestritten werden kann. Dieser Zustand fällt unter die Kategorie der sexuell übertragbaren Krankheiten oder Geschlechtskrankheiten und ist ziemlich schwer zu lokalisieren. Die Krankheit kann sowohl Männer als auch Frauen infizieren, obwohl man sagt, dass die Frauen eine höhere Erkrankungsrate als die Männer haben, weil die Vagina und Harnröhre einer Frau für diese Infektion anfälliger sind.

Wie erwirbt man diese Infektion, ist noch nicht klar, aber meistens wären es angeblich Ernährung, geringe Widerstandsfähigkeit gegen Stress, Bewegungsmangel und andere ungünstigen Faktoren, die diese Krankheit verursachen. Ebenso tragen dazu ungeschützter Sex, das Vorhandensein von vaginalen Entzündungen und die Verwendung von Antibabypillen bei.

Also, was sind die Symptome der Blaue-Waffel-Infektion? Die infizierten Frauen klagen zunächst über intensives Brennen und die Entzündung im vaginalen Bereich, die mit einem gelblichen und übel riechendem Ausfluss begleitet werden. Eine bläuliche Färbung der Vagina ist ebenfalls beobachtet. Ein paar Tage nach dem Ausbruch, so heißt es, verschwindet diese Krankheit von allein. Allerdings ist es immer am besten, sich vom Arzt prüfen zu lassen. Nach der Untersuchung wird er richtige Medikamente verschreiben. Ebenso soll man den vaginalen Bereich immer sauber und trocken halten. Eine weitere wichtige Sache ist, nie dem ungeschützten Sex zu frönen.

Heutzutage kann man im Internet eine Menge Erscheinungsbilder der blaue Waffel Infektion finden. Da diese Krankheit noch nicht von der medizinischen Wissenschaft bestätigt ist, gehört hinter solche Bilder ein großes Fragezeichen hin.