Allergie auf Zitronensäure

Eine Allergie auf Zitronensäure ist eine relativ seltene Art von Allergie, die weniger als 1% der Bevölkerung betrifft. Die Zitronensäure ist in verschiedenen natürlichen Quellen, z. B. Zitrusfrüchte wie Orangen, Guaven etc., und in großen Mengen in Zitronen enthalten. Sie führt zu einer allergischen Reaktion, die von einer leichten Beschwerde in der Brust bis zu einer vollständigen anaphylaktischen Reaktion hin reichen kann. Daher soll dieser Zustand, auch wenn er selten ist, ernst genommen werden, weil er zu vielen vermeidbaren Komplikationen führen könnte. Unten sind die Symptome der allergische Reaktion auf Zitronensäure sowie die Merkmale, die diesen Zustand von ähnlichen unterscheiden, aufgeführt.

Symptome der Allergie auf Zitronensäure
Die Symptome der allergischen Reaktion auf die Aufnahme der Zitronensäure sind sehr unterschiedlich. Vor allem unterscheidet sich die Dauer nach einer Aufnahme der Zitronensäure, in deren Verlauf sich die Anzeichen einer allergischen Reaktion zeigen. Diese Dauer schwankt von einigen Minuten bis zu einigen Stunden. Die Schwere der Symptome variiert sich von sehr mild bis lebensgefährlich. Die Allergie kann sich in Form eines Hautausschlags und sogar Hautrötungen äußern. Die Reaktion kann der von Nesselsucht ähneln und eventuell mit dem Anschwellen von Gliedmaßen, Mund, Zunge und Augenlider begleitet werden. Wenn die Schwellung im Gesichtsbereich zu sehen ist, soll man besonders wachsam sein, denn eine Schwellung der Zunge kann zu Atemnot führen.

Womöglich kann die Atmung beeinträchtigt sein. Eine laufende Nase, Husten, tränende Augen, Ohrinfektionen, Bronchitis kommen zum Vorschein. Die allergische Reaktion auf Zitronensäure verursacht fast immer ein gewisses Maß an Magenbeschwerden. Das können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung etc. sein. Blähungen in der Bauchgegend wären auch möglich. Neurologische Symptome wie Stimmungsschwankungen, Angst- und Panikattacken, Anfälle von Weinen etc. sind ebenfalls verzeichnet.

Allergie auf Zitronensäure gegen Intoleranz auf Zitronensäure
Im Gegensatz zu der meist verbreiten Meinung  ist die Allergie auf Zitronensäure nicht einer Zitronensäure-Intoleranz gleichzustellen. Bei der Allergie auf Zitronensäure neigt man zur Allergie auf bestimmte Inhaltsstoffe, die in Zitrusfrüchten wie Zitronen oder im Obst enthalten sind. Allerdings können die Menschen, die intolerant gegenüber der Zitronensäure selbst sind, anders auf zintronensäurehaltige Obst, Gemüse und Lebensmittelzusatzstoff reagieren. Eine Intoleranz auf Zitronensäure ist keine echte Nahrungsmittelallergie. Es ist dadurch zu erklären, dass der Körper nicht in der Weise einer Autoimmunreaktion auf Substanzen in der Nahrung reagiert. Die Intoleranz tritt in Erscheinung, wenn dem Körper bestimmte Substanzen oder Enzyme zum Verdauen bestimmter Nahrungsmittel fehlen.

In vielen Fällen liegt keine echte Allergie vor und aus diesem Grund muss abgeklärt sein, ob es eine echte Allergie auf Zitronensäure ist. Da sind ein Besuch beim Allergologen und Allergietests sehr ratsam.